[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Ihre SPD in Tröndel.

SPD-OV-Tröndel :

 

 

Herzlich willkommen auf den Internetseiten

des SPD-Ortsvereins in der Gemeinde Tröndel

Schön, dass Sie bei uns reinschauen. Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich über unsere Arbeit in der Gemeinde und auch darüber hinaus informieren. Freuen würden wir uns, wenn Sie einmal unseren SPD-Stammtisch besuchen, der an jedem 1. Donnerstag im Monat um 20:00 Uhr in Schwartbuck im Restaurant "Luv und Lee" stattfindet. Hier in zwangloser Atmosphäre können Sie über alles Mögliche mit uns reden. Wenn Sie uns etwas mitteilen möchten, können Sie das im Menüpunkt - Kontakt - tun.

 

Ihr SPD- Ortsverein Tröndel

Monika Lau, Vorsitzende

 

Topartikel Pressemitteilungen; Generationswechsel in der SPD Tröndel :

Der neue Vorstand

Generationswechsel in der SPD Tröndel

Im SPD Ortsverein Tröndel gab es in der letzten Sitzung einen Generationswechsel. Der langjährige Vorsitzende der Tröndeler SPD, Hans Hermann Kobs stellte sich nicht mehr zur Wahl, da er aus gesundheitlichen Gründen nach Lütjenburg umgezogen ist.

Als neue Vorsitzende wurde Monika Lau einstimmig gewählt. Mit Heike Gabbert als stv. Vorsitzende, Frank Witte Schriftführer, Andreas Gabbert Schatzmeister; Dieter Anders, Karin Bornhöft, Ulrike Brüggemann und Ulla Willberger als Beisitzer, wird sie in ihrer Arbeit durch ein sehr kompetentes Team unterstützt. Ferner beteiligen sich Werner Beuck und Heinz- Friedrich Willberger als Revisoren an der Führung des Ortsvereins.

Der erste sehr dicker Brocken in der politischen Vereinsarbeit ist die Vorbereitung der Kommunalwahl am 6.5.18. Die Durchführung der Veranstaltungen Boßeln am 25.2.18 und die Tour zum Heider Weihnachtsmarkt am 1-12-18 sind wohl routinierter zu erledigen. Das Wahlprogramm der Tröndeler SPD wird in einer der folgenden Sitzungen erarbeitet.

Veröffentlicht am 28.01.2018

Glückliche Sieger der SG Hohenfelde

Gelbwesten in Tröndel?

 

Sehr viele Menschen in Warnwesten auf der Straße!! Anlieger und Verkehrsteilnehmer befürchteten schon eine Demo.

Aber Entwarnung,.......

Veröffentlicht am 17.03.2019

4. Boßeln in Tröndel

„Achtung, Straße frei, ich werfe“, so hört man es am Sonntag, den 17. 2.2019 auf dem Weg vom Dorfgemeinschaftshaus Tröndel bis zur Ortsmitte Gleschendorf, denn dann beginnt ab 11.00 Uhr das 4. Tröndeler Boßelturnier.

Nach der Begrüßung am DGH Tröndel durch die Vorsitzende vom SPD Ortsverein Monika Lau und der Einweisung durch Günter Grotzek (Ostfriese aus Stein), werden im lockeren Wettkampf die besten Mannschaften ermittelt, die mit den wenigsten Würfen die Strecke DGH Tröndel- Gleschendorf zurücklegen. Wir hoffen auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Vielleicht kommt es diesmal neben dem Ortsteilvergleichsboßeln zu Familienwettkämpfen. Die Mannschaften der Sportvereine vom Vfl Schwartbuck (Titelverteidiger), der SG Hohenfelde Damen und Herren haben ihre Teilnahme schon zugesagt.

Nach der Siegerehrung gibt es Rübenmus, geliefert von der Fischerklause aus Hohenfelde. Im Startgeld von 15,00 € sind das Mittagessen und die Getränke für unterwegs enthalten.

Anmeldungen bis zum 13.2.19 bei mir unter 04381 1354 od.01731840268.

Wir boßeln bei jedem Wetter, aber bei sehr, sehr, sehr schlechter Witterung weichen wir auf den 24.2.19 aus.

Schon jetzt bitten wir die Verkehrsteilnehmer, Nachsicht mit uns zu üben und langsam auf der Turnierstraße zu fahren! 

Hans Hermann Kobs, Organisator

Veröffentlicht am 21.02.2019

Veranstaltungen; Weihnachtsmarkttour 2018 :

Punschpause

Großes Interesse am Weihnachtsmarkt in der Rumstadt

Das Angebot der SPD Ortsvereine aus Hohenfelde, Schwartbuck und Tröndel als Einstieg in die Adventszeit den hüggeligen Flensburger Weihnachtsmarkt zu besuchen, wurde von über einhundert Interessierten angenommen. Nachdem auch die Mitreisenden aus Behrensdorf, Lütjenburg und Rönnfeldholz zugestiegen waren, begann die Reise in den Norden von Schleswig- Holstein. Bei einer Pause wurde die Stärkung mit einer frisch von der Schlachterei Steffen zubereiteten und wohl schmeckenden Frikadelle zu stärken mit der Bemerkung:“ de schmeckt good“ begrüßt.

In Flensburg angekommen, wurden wir fast von den Menschenmassen in der Innenstadt erschlagen. Hunderte, wenn nicht Tausende freundliche Mitmenschen aus Dänemark und dem Umland schoben sich mit uns durch die weihnachtlich geschmückten Straßen.

Einige nutzten die Zeit um am Bildschirm den HSV siegen zu sehen. Andere füllten den wohlrichenden Handcremebestand auf, kauften große Vasen oder Musik CD, die leider verloren gingen. Das viel faltige Angebot an Genussmitteln wurde ausgiebig probiert. Auf alle Fälle wurden die Stärkungsmglichkeiten mit Punsch in allen Variationen getestet. Der Tipp eines Postzustellers zum besten Stand, erwies sich hier als Volltreffer.

Mit vollen Taschen wurde pünktlich die problemlose Rückreise angetreten. Vielleicht sollte im nächsten Jahr mal wieder Basthorst besucht werden?

Man soll aufhören wenn es schön war, deshalb war das für mich die letzte die Organisation für einen Weihnachtsmarktbesuch. Nach fast 10 Jahren Reisevorbereitungen für Besuche auf Fisch- und Weihnachtsmärkten lege ich diese Aufgabe in jüngere Hände. In den SPD Ortsvereinen gibt es bestimmt Jüngere mit Organisationstalent. (Vielleicht Achim!)

Vielen Dank und eine schöne Vorweihnachtszeit, Ihr/ Euer Reiseleiter auf Zeit Hans Hermann Kobs

Veröffentlicht am 20.02.2019

Stärkung bei der Anreise

Schweriner Weihnachtsmarkt, sehenswert!

Die von den SPD Ortsvereinen Hohenfelde, Schwartbuck und Tröndel geplante Bustour zum Schweriner Weihnachtsmarkt wurde sehr gut angenommen. „Reiseleiter“ Hans Hermann Kobs freute sich über den vollen Bus der Fa. Kühl. Mit sehr guter Stimmung und einer Rastplatzstärkung ging es auf die Reise über Lübeck und der B104 in die Landeshauptstadt Schwerin.

Unser Besuch begann nach ein paar Schritten vom Schloss zum Schlachte Markt mit einer Runde Punsch. Der weitere Aufenthalt wurde mit Riesenrad fahren, Riesencurrywürsten, Megatorten und heißen Getränken genossen. Die Aufteilung des Marktes und die sehr schönen Stände verleiteten einige zu sehr speziellen Erwerbungen. Gürtel, Duschköpfe, Geburtstagskarten, Weihnachtsmänner aus Blech, Weihnachtslichter in allen Varianten und doppelseitiges Klebeband wurden auf der Rückfahrt begutachtet. Es war ein sehr schöner Tag, bei dem tagsüber sogar das Wetter mitspielte.

Falls die Kritiken für das neue Konzept gut sind, steht im nächsten Jahr steht ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Heide auf dem Programm. H.K.L.

Veröffentlicht am 03.01.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.